Liebe Freunde,

seit dem, 18.03.2020, wurden durch den Erlass des Landes Hessen sämtliche Tanz- und Fitnesskurse ausgesetzt. Aussetzen bedeutet, dass wir die Kurse, die in den  Wochen nicht stattfinden durften, verschieben und zu einem späteren Zeitpunkt nachholen werden.

Derzeit sind wir uns sicher, dass wir die garantierte Unterrichtsleistung für alle Zielgruppen weiterhin erbringen können.

  • Für Kinder-, Jugend- und Paare – Kurse liegt diese bei 36 Unterrichtseinheiten pro Jahr.
  • Für Gäste die einen Kurs gebucht haben, wird dieser ebenfalls verschoben bis nach dem 19.Mai – Da die Zeit zwischen den Unterrichtseinheiten nun wirklich lang sein wird, bieten wir euch an, dass ihr den Kurs, natürlich ohne weitere Kosten, erneut durchlaufen dürft. Die Starttermine nach den Osterferien sind: 18.45 Uhr – Dienstag – 19.Mai 2020 & 17.30 Uhr – Samstag – 23.Mai 2020 
  • Der Jugendtanzkurs findet weiterhin statt. Der Starttermin verlegt sich allerdings auf den 19. August 2020 um 16.00 Uhr. Die Anmeldungen behalten ihre Gültigkeiten. Ihr bekommt in den kommenden Tagen eine E-Mail mit einem Community Zugang und allen Infos.

Genauere Informationen zur Umsetzung der Neuen Kurse und Fortsetzung der gewohnten Kurse:

  • Die neuen Kurse sind wie auf unserer Website geplant nach dem 18. Mai für euch nutzbar.
  • Der Kursbetrieb geht zu etwas geänderten Zeiten nach dem 10.Mai 2020 weiter.

Folgt uns weiterhin auf:

  • Instagram
  • Facebook
  • Natürlich unsere Website und dieser Blog

Wir sind jederzeit erreichbar per Mail unter:

  • info@hoffdietanzschule.de

Wir sind tagsüber erreichbar per Whats App und Telefon unter:

  • 0171 68 75 213

 

Wenn ihr bereits Mitglied bei uns seid, so solltet ihr eine Mail mit einem Zugang von uns bekommen haben. Solltet ihr keine Mail erhalten haben, so nehmt bitte Kontakt zu uns auf. 

Die E-Mail an unsere Gäste findet ihr hier:

 

Hey Hey Hey.

Eine ganz besondere Zeit braucht ganz besondere Handlungen.

In erster Linie wollen wir uns aus tiefstem Herzen bei dir bedanken. Für deine Treue, die Unterstützung in der schweren Zeit und natürlich dass du ein Teil unserer Tanzschule bist.

In der Regel kommen die meisten Menschen um zu bleiben. Ein neues Hobby für sich zu erleben und in einer tollen Gemeinschaft, Kultur zu leben.

Dieses Hobby wurde nun durch einen Virus für 8 Wochen unterbrochen. Es gibt viele Meinungen, Verschwörungstheorien und klare Fakten. Daten und Ist – Zustände müssen gesammelt und analysiert werden. Erfahrungen gemacht und Pläne geschrieben werden, wie mit dem neuen Leben umgegangen werden kann.

Eine solche Situation konnte sich noch vor 3 Monaten niemand auch nur vorstellen. Ein Lockdown wegen einem Virus? Das war nicht greifbar.

Jetzt stehen Existenzen auf dem Spiel und Viele kämpfen um eine Lösung. Familien,Paare, Kinder und viele Menschen verlieren ihre Liebsten, ihre Jobs und oft auch die Perspektive auf ein Ende dieser misslichen Lage.

Was jetzt zählt ist eine starke Gemeinschaft!

Wir als Tanzschule konnten die Zeit nur durch dich überleben.

-Wir sind unendlich Dankbar!-

Und nun wollen wir dazu beitragen, wieder Hoffnung in dein Leben zu bringen.

Brauchst du Hilfe? Geht es dir wie vielen da draußen? Kurzarbeit? Fehlende Kinderbetreuung? Dir fällt die Decke auf den Kopf? Ganz andere Probleme?

Wir haben ein ganz Starkes Netz an Menschen verschiedenster Berufsstände, viele Qualitäten und wundervoller Ideen. Solltest du Hilfe bei irgendetwas brauchen, so melde dich bei uns und wir suchen nach Menschen die dir helfen, mit einem offenen Ohr für dich da sind oder wir können dir selbst helfen. Vertraue uns. Es gibt meistens einen Ausweg.

Warum schreiben wir diese Nachricht? Wir wollen kurz erläutern was in der Zeit entstanden ist, bevor wir zu der absoluten Nachricht kommen, welche euch ein Lächeln bringen wird.

Am 18.März wurden auf den Erlass des Landes Hessen alle Tanz und Fitnesskurse untersagt.

Eine Nachricht die eine kleine und recht neue Tanzschule wie uns wirklich erschüttern. Wie bitte sollen wir das überstehen? Wie lange geht diese Situation und wie soll man eine solche Situation bezahlen? Wer soll alle die anstehenden Aufgaben bewältigen?

Fehlende Kurseinnahmen, laufende Kosten, erhöhte Kosten für neues Equipment um Videos und eine App zu entwickeln um einen online Unterricht zu bieten. Beratung wie es weiter gehen kann und viele Telefonate mit Verbänden, dem Land Hessen, Anbietern von Programmen, Partnern und Gästen, welche natürlich an erster Stelle stehen!

Auf unserer Website, den Sozial Media Kanälen, per Mail und Telefon konntet ihr euch Auskunft geben lassen was die Aktuelle Situation im Bezug auf die Tanzschule bringt.

Ihr seid uns das Wichtigste und darum haben wir erst nachgedacht und einen Plan gemacht um mit bestem Wissen und Gewissen zu handeln.

  • „ Nur ein Ruhendes Gewässer wird wieder klar“  Buddhistische Weisheit –

Mit dem Erlass der Regierung und dem Land Hessen dürfen wir euch mitteilen, dass:

> Wir ab dem 12.Mai mit einem Speziellen Stundenplan und mit einem ganz besonderen Hygienekonzept, unsere Türen wieder für das Tanzen öffnen dürfen. <

Ist das nicht eine wundervolle Nachricht?

Wir freuen uns endlich wieder für euch da zu sein. Jedoch werden wir natürlich nicht sofort zu einem Tanzkurs zurück kehren wie ihr es kennt. Wir haben eure Sicherheit und Gesundheit, eure Liebsten und Angehörigen im Kopf, die wir schützen wollen. Daher halten wir uns an ein strenges Hygienekonzept kombiniert mit eurem klaren Menschenverstand und dem Appell an ein Gemeinsames miteinander zu denken und den Mindestabstand zu beherzigen.

Anbei findet ihr das Hygienekonzept für die einzelnen Bereiche unserer Tanzschule.

Der Unterricht findet in 3-4 Phasen statt. (Je nach Kurslänge 60 oder 90 Minuten)

Phase 1

  • Der Unterricht ist in der Zeit der Kontakbeschränkungen so geplant, dass zwischen den Kursen eine Halbe Stunde Differenz liegt. So können wir ein Aufeinandertreffen der einzelnen Kurse vermeiden und zwischen den Kursen ordentlich Querlüften.
  • Der Einlass/ Auslass wird durch einen Mitarbeiter der Tanzschule begleitet. (Personen, welche Anzeichen von Atemnot oder Krankheitssymptomen aufweisen werden vom Unterricht ausgeschlossen – Wir appellieren hier an eure Vernunft)
  • Unsere Mitarbeiter reichen euch Desinfektionsmittel für eure Hände und öffnen euch die Türen, sodass ich da den Kontakt vermeiden könnt.
  • Eine Maskenpflicht während des Tanzens besteht nicht. Lediglich bei Eintritt und Auslass bitten wir die eigenen Masken zu tragen, um Mitarbeiter und andere Gäste zu schützen. Mitarbeiter arbeiten nur mit Mikrofon um eine erhöhte Tröpfchenbildung zu vermeiden.
  • Durch unser neues Eincheckverfahren, wird jeder Besuch dokumentiert und kann dementsprechend nachverfolgt werden.
  • Ein besonderes Leitsystem auf dem Boden hilft jedem Einzelnen den Mindestabstand zu wahren.

Phase 2

  • Die Mindestteilnehmerzahl ist durch die Größe unserer Tanzschule (200qm) vorbestimmt und beläuft sich auf 20 Personen inklusive der Tanzlehrenden. Somit haben wir den vorgeschriebenen Raum von 10qm pro Person einzuhalten. Da wir allerdings einen Mindestabstand von 1,5m halten, und etwas Wohlfühlraum schaffen wollen, reduzieren wir diese Zahl auf max. 12 Personen also 6 Paare plus Tanzlehrende. Diese Anzahl können wir mit gutem Gewissen überschauen und betreuen. Dies gilt für Paartanz, DANCEfit und auch den Solobereich. Den Solobereich steuern wir durch vorherige Anmeldung zu den einzelnen Tagen über unsere Whats App Gruppen. Bei einem überhöhten Andrang werden weitere Kurse angeboten um das aufkommen auf verschiedene Zeiten aufzuteilen. Wir bitten euch in dieser Zeit den Besuch der Kurse auf maximal 2 mal die Woche zu beschränken.
  • Die Toiletten sind selbstverständlich weiterhin zugänglich. Hier ist allerdings der Zugang auf maximal eine Person pro Toilette begrenzt und dies nur unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m bei betreten des Zuganges.
  • Als Voraussetzung zur Teilnahme am Unterricht erklärt sich jeder damit einverstanden sich an die Hygieneregeln zu halten. (Diese sind ausgehängt und beziehen sich auf: Händewaschen, Hust – und Nies – Etiquette) Bei Nichteinhaltung dieser Regeln erfolgen Maßnahmen.
  • Des Weiteren erklärt ihr euch damit einverstanden, in der Tanzschule, auf persönlichen Nahkontakt zu verzichten. (Das weitergeben von Gegenständen, Hände reichen u.ä.)

Phase 3

  • Falls Pausen im Unterricht vorgesehen sind, haben wir ein Pausenkonzept erstellt, welches euch erlaubt in den Pausen zu sitzen und zu trinken. Die Gläser werden nicht mehr per Hand, sonder per Spülmaschine bei hoher Temperatur gespült. Auf Wunsch kann aus Einmalbechern getrunken werden.
  • Unseren Pflichten der Hygiene kommen wir in sehr regelmäßigen und kurzen Abständen nach, indem wir Flächen, Türgriffe und mögliche Kontaktobjekte reinigen und desinfizieren.
  • Desinfektionsmittel und Seife steht jederzeit zur Verfügung.

Phase 4

  • Das Verlassen der Tanzschule wird ebenfalls durch unsere Mitarbeiter gesteuert. Den Anweisungen ist Folge zu leisten. Dies geschieht im umgekehrten verfahren wie der Einlass.
  • Wir bitten euch den Aufenthalt vor der Tanzschule und auf dem Parkplatz kurz und kontaktlos zu halten.

Wir wissen, dass hier natürlich viel Verantwortung auf uns alle zukommt. Jedoch denken wir, dass wir einander vertrauen können und freuen uns auf ein Wiedersehen. Die Regeln der Hygiene sind denen des Tanzens ja eh nicht ganz fern. Tanz und Laufrichtungen sind uns schon lange bekannt und auch den Abstand bekommen wir doch locker hin.

Schülerkurse und Spezialkurse wie Discofox etc. Werden erst nach Pfingsten wieder starten. Hierzu gibt es dann separate Infos.

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass wir uns ganz bald wieder sehen. Sollte euch etwas auf dem Herzen liegen, ihr Fragen und Anregungen haben, wir etwas vergessen haben sollten, so zögert nicht uns anzurufen oder zu schreiben.

Mit einem dankbaren und wundervollen Gefühl wollen wir also gemeinsam, behutsam und Langsam wieder in den Unterricht gehen. Als Dankeschön und wieder Gutmachung werden wir uns für die kommende Zeit etwas für euch einfallen lassen. Natürlich werden wir die Online Videos weiterhin drehen, sodass ihr weiterhin von zu Hause aus nachlernen und euch erinnern könnt.

Alles erdenklich Liebe und hoffentlich bis ganz bald.

Das Team von Hoff die Tanzschule

Jasmine, Jana und Dominic

Hallo ihr lieben. Ja wir wissen wie lang so ein Tag sein kann und haben euch deshalb ein paar Malvorlagen für die Kidz erstellt.

Wir wünschen euch super viel Spaß mit dem Ausmalen und hoffen, dass wir die fertigen Bilder bald in der Tanzschule präsentiert bekommen.

Wir vermissen euch und wünschen euch ganz viel Gesundheit und trotzdem eine wundervolle Zeit zusammen.

 

Klickt auf folgenden Link um die PDF direkt herunterzuladen:

Malvorlagen Tanzen HdT

 

Alles Liebe und Gute von

Jasmine, Jana und Dominic

Liebe Freunde,

seit dem, 18.03.2020, werden durch den Erlass des Landes Hessen sämtliche Tanz- und Fitnesskurse bis mindestens zum 3. Mai 2020 ausgesetzt. Aussetzen bedeutet, dass wir die Kurse, die in den kommenden Wochen nicht stattfinden dürfen, verschieben und zu einem späteren Zeitpunkt nachholen werden.

Derzeit gehen wir davon aus, dass wir die garantierte Unterrichtsleistung für alle Zielgruppen weiterhin erbringen können.

  • Für Kinder-, Jugend- und Paare – Kurse liegt diese bei 36 Unterrichtseinheiten pro Jahr.
  • Für Gäste die einen Kurs gebucht haben, wird dieser ebenfalls verschoben bis nach dem 6. Mai. – Da die Zeit zwischen den Unterrichtseinheiten nun wirklich lang sein wird, bieten wir euch an, dass ihr den Kurs, natürlich ohne weitere Kosten, erneut durchlaufen dürft. Die Starttermine nach den Osterferien sind: 18.45 Uhr – Dienstag – 12.Mai 2020 / 21.00 Uhr –  Mittwoch – 13. Mai 2020 & 17.30 Uhr – Samstag – 16.Mai 2020 
  • Der Jugendtanzkurs findet weiterhin statt. Der Starttermin verlegt sich allerdings auf den 13.Mai 2020 um 16.00 Uhr. Die Anmeldungen behalten ihre Gültigkeiten.

Genauere Informationen zur Umsetzung der Neuen Kurse und Fortsetzung der gewohnten Kurse:

  • Die neuen Kurse sind wie auf unserer Website geplant nach dem 6. Mai für euch nutzbar.
  • Der Kursbetrieb geht wie gewohnt zu den bekannten Zeiten nach dem 10.Mai 2020 weiter.

!!!! Diese Angaben sind geplante Termine. Diese können sich je nach Situation noch verändern!!!! Am 6.Mai werden neue informationen von der Regierung folgen und dann folgt auch eine angepasste Information für euch.

Sollte sich die Lage weiterhin nicht entspannen und das Verbot bleibt weiterhin bestehen, so werden wir euch auf den gewohnten Wegen Informieren:

  • Instagram
  • Facebook
  • Natürlich unsere Website und dieser Blog

Wir sind jederzeit erreichbar per Mail unter:

  • info@hoffdietanzschule.de

Wir sind tagsüber erreichbar per Whats App und Telefon unter:

  • 0171 68 75 213

Bleibt Gesund und wir wünschen euch ganz viel Erfolg beim Überstehen dieser für uns alle ganz neuen Situation. Wir freuen uns darauf euch nach dieser Zeit wieder bei uns begrüßen zu dürfen und bieten euch für die Zeit zu Hause viele Tanzmöglichkeiten durch unsere neuen Online Kurse, welche wir in der Zeit für euch aufnehmen, und in der App für euch bereit stellen werden. Hier findet ihr Kurse für Paare, Hip Hop und Kindertanz:

Paare:

https://app.dancecloud.at/

HipHop:

Solltet ihr noch keinen Zugang zu unserer App, der Starmoves Website, oder  Fragen haben, so meldet euch einfach bei uns.

Die DANCEfit Kurse verweisen wir auf den bereits geltenden Mitglieder Bereich in dem wir neue Rezepte, Videos und Immunsystem stärkende Tips für euch bereit halten.

Wir bedanken uns schon jetzt im Vorfeld für eure Treue und sind unendlich Stolz darauf, Gäste wie euch zu haben!

 

Alles Liebe Das Team von Hoff die Tanzschule:

Jana Feuerherm                               Dominic Hoff                      Jasmine Vielmeyer

 

Etwas Poesie.

Ich möchte mit euch ein tolles Gedicht teilen, welches ich die Tage gelesen habe:

 

„Die Chemie der Magie“

 

Ich suchte einst das große Glück

und fand dabei den Augenblick.

Mit Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken

Die Welt im Hier und Jetzt entdecken.

 

Ein Bienchen am Holunderstrauch,

Die Sonne kitzelt meinen Bauch.

Der Stern in klarer Winternacht,

Ein kleines Kind, das fröhlich lacht.

 

Der schnelle Ritt im Stoppelfeld,

Ein Wolkenbild am Himmelszelt.

Ein Sonnenuntergang am Strand,

Das Farbenspiel in Griechenland.

 

Ein Kuss der mir zu Herzen geht.

Ein Freund der mir zur Seite steht.

Sich frei zu fühlen wie der Wind.

Noch spielen können wie ein Kind.

 

Tanzen, Lachen, Freude teilen,

trödeln, träumen und verweilen.

Die Magie des Augenblicks

ist die Chemie des wahren Glücks.

 

Ein Gedicht von Susanne S.

 

Ich möchte euch einladen dieses Gedicht zu teilen. Entstanden in einer Zeit des Träumens, sind die Wünsche vieler Menschen nicht allein auf dieser Welt. Ihr könnt viel geben, indem ihr euren Liebsten sagt, wie gern ihr sie habt.

Unternehmt was zusammen, denn Momente bleiben meistens ein Leben lang!  

https://hoffdietanzschule.de/gutscheine/

 

Stellen Sie sich einmal vor, Sie bekommen ein ernst gemeintes Kompliment. Ihre Haare sehen heute gut aus, oder das Outfit, über welches man sich morgens vorm Schrank schon Gedanken gemacht hat wird gelobt. Die neue Brille steht Ihnen ausgezeichnet und auch ihre Hilfe im Verein, oder zu Hause wird wertgeschätzt.

Ein Kompliment macht Glücklich und stolz auf das, was man gesagt bekommt. Respekt, Wertschätzung, Vertrauen und Bewunderung tun einfach gut. 

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für jeden der in Ihrer Nähe ist und gehen Großzügig mit ernstgemeinten Komplimenten um. Denn, dass was Sie mögen, das mögen andere bestimmt auch.

Ein Kompliment hilft viel besser, als jede Kritik.- Einen Versuch ist es wert.

Das Gesetz der Anziehung

Sie kennen es vielleicht. Warum „wieder ich?“ und was machen denn bloß „die Anderen“ immer!? Meine Erfahrung zeigt, wenn ich mich positiv auf den Tag einstelle und hier und dort mal ein gutes Wort oder eine gute Tat sähe, wird meistens auch Gutes zurück kommen. Menschen, welche dieses Prinzip nicht verstanden haben, werden oft auch weiterhin mies drauf, oder grummelig sein. Lassen Sie dies nicht an sich heran. Entscheiden Sie selbst, dass Sie glücklich sind.

Glauben Sie mir eins: Die meisten Menschen sind gepolt darauf, immer nur Fehler zu sehen und das ist mittlerweile schon zur Volkskrankheit geworden. Das Negative übernimmt die Vorhand, jedoch sollten wir das nicht zulassen! Gerne mal ein Kompliment zu machen ist für sich selbst und das eigene Selbstbewusstsein gut und Stärkt den eigenen Willen und das Wohlbefinden. Sagen oder denken Sie sich selbst regelmäßig, wenn Sie etwas gut gemacht haben. Sich selbst mal Komplmente machen bedeutet keineswegs, dass man selbstverliebt oder Egoistisch ist. Es gibt uns einfach nur Kraft und man hellt den eigenen Tag erfrischend schön auf.

Komplimente müssen nicht unbedingt immer ausgesprochen werden. Oft reichen einfache Gesten, wie Daumen hoch, ein Lächeln oder ein Tür aufstellen.

Beobachten Sie einfach mal, was Sie in ihrem Alltag noch besser machen können.

– Wenn Sie nichts finden, dann melden Sie sich doch bei mir. Ich will sie kennen lernen! –

Gibt es Dinge, welche Sie niemals machen wollen, trotzdem ihr Partner oder Freunde, durch einen gemeinsamen Besuch im Schwimmbad, oder einer Tanzstunde, Schlittschuhlaufen, oder vielleicht Fußball spielen glücklich gestimmt würden? Wissen Sie wirklich wie es ist und haben sich ein eigenes Bild gemacht? Geben Sie sich und dem Hobby ihres Partners oder Freundes eine Chance neues zu lernen und den eigenen Horizont zu erweitern.

Wer weiß. Vielleicht ist es ja wie bei mir: – Ich wollte niemals einen Fuß in eine Tanzschule setzen. Ich gab dem Tanzen ein Chance, und nun bin ich Inhaber einer eigenen Tanzschule. Dinge können verblüffend anders sein, als man es von früher kennt, oder die Vorurteile sprechen Worte, welche doch nicht ganz zutreffend sind.

Schlussendlich entscheidet jeder selbst, was er mag und was nicht. Jedoch sollte jedem Menschen und jeder Tat eine Chance gegeben werden.

Sie entscheiden selbst!

:(:

<oder>

Vielleicht sehen wir uns ja bald bei ihrem neuen Hobby. Sie sind herzlich eingeladen, etwas Neues auszuprobieren.

 

Liebe Grüße

 

Dominic Hoff

 

Bilder: www.pexels.com

#1 Muskelstärkung: Eine abwechslungsreiche Choreografie bedarf auch abwechslungsreiches Einsetzen seiner Körperregionen. Ständig wechseln die Muskelpartien, die gerade besonders beansprucht werden. Wer viel tanzt, stärkt seinen kompletten Körper, trainiert seine Haltung und baut Kraft auf – sowohl Schnellkraft für plötzliche Bewegungen als auch Kraft

ausdauer beim Halten bestimmter Positionen.

Habt ihr schon einmal die kräftigen Beine eines professionellen Ballett-Tänzers gesehen? Oder den muskulösen Rücken einer Turniertänzerin, die trotz 60 Takten pro Minute, in denen sie beim Wiener Walzer von ihrem Tanzpartner über das Parkett geschleudert wird, ruhig und stabil in seinen Armen liegen bleibt?

 

 

 

 

 

#2 Training der Koordination: 

Der Kopf schaut nach links, das rechte Bein geht einen Schritt nach vorn, die rechte Hand wird nach außen gestreckt, die linke Hand zeigt zum Körper. – All das passiert in einer Choreografie auch schon mal gleichzeitig in ein und der selben Sekunde. Die Koordination gehört wohl mit zu den wichtigsten Stärken, die das regelmäßige Tanzen stetig ausbaut. Wie lernfähig der Körper ist, zeigt sich für mich in jeder Tanzstunde, in der meine Kinder sich innerhalb einer Dreiviertelstunde eine lange Abfolge komplexer Bewegungskombinationen merken und diese wiedergeben können. Linke und rechte Gehirnhälfte fangen an, miteinander zu sprechen und zu arbeiten. Durch jedes Training wird das „Koordinieren“ aller Körperteile einfacher und intuitiver 

– man fängt an, schneller umzusetzen und ist schon bald bereit, sich im Niveau zu steigern.

 

#3 Kondition: Ich habe meine Tanzauftritte früher immer mit einem Hürdenlauf verglichen. Es geht hoch in die Luft, herunter in die Hocke, nach links, nach rechts, und so weiter und sofort. Jede Kraft, die du hast, steckst du in das präzise Ausführen jeder Bewegung, um besonders viel Ausdruck in jeden Moment zu legen. Große Bewegungen, schnelle Bewegungen, kleine Bewe

gungen, … und all das manchmal 4 Minuten lang, in denen jede Sekunde gleich zählt. Eine trainierte Kondition unterstützt die Tanzqualität und gibt dir Kraft, deinen tänzerischen Hürdenlauf bis zur letzten Minute zu genießen.

 #4 Was zwischen ihm und ihr passiert: Ich habe mal gelesen, dass sich Paare durchschnittlich 7 Minuten am Tag im Arm halten. Durchschnittlich. Das kam mir sehr wenig vor und hat mich sogar erschreckt. In einem Tanzkurs steigt diese durchschnittliche Knuddelzeit auf bis zu eine Stunde. Er hat beim Tanzen die Führung, übernimmt für sie Verantwortung, lädt sie zu jede

m Tanzschritt ein. Sie nimmt diese Einladung an, wenn sie möchte, schenkt ihm Vertrauen und Aufmerksamkeit. Emotionen teilen, im Team arbeiten, sich gegenseitig Vertrauen schenken. Ich kenne wenig Hobbys, die man zu zweit ausüben und sich dabei so viel mit dem Partner beschäftigen kann. Tanzen verbindet.

 #5 Demenzvorsorge: In einer Langzeituntersuchung wurde gezeigt, wie positiv sich das Tanzen auf das Gehirn auswirkt. Orientierung, Koordination und Gedächtnis werden ständig gefordert – für mich klingt das auf jeden Fall nach bestem Gehirntraining. Den Link zu einem interessanten Artikel von Dr. med. Eckart von Hirschhausen gibts hier: http://www.spektrum.de/magazin/dance-gegen-demenz-musik-erhaelt-die-grauen-zellen/1368425

 

#6 Gute Musik all Day long: Oh ja. Musik an, Augen zu und loslegen. Wenn ich mir so manche Situationen im Club oder auf Konzerten vor Augen führe, dann stelle ich immer wieder fest: Irgendwie und irgendwas kann man auf jede Musik tanzen, die einem gefällt.

#7Emotionsverarbeitung: Vor allem bei der Arbeit mit Jugendlichen merke ich immer wieder, wie sich etwas bei Ihnen verändert. Jähzorn, Kummer, Respektlosigkeit gegenüber sich selbst und dadurch auch gegenüber Anderen sind Zustände, die im Tanzunterricht verarbeitet werden können. Durch Erfolgserlebnisse und Gruppenprojekten lernen die Schüler, sich selbst und ihre Mitschüler zu schätzen. Tanzen schenkt Körpergefühl, Freude und den Fokus auf sich selbst und seine Fähigkeiten.

 #8 Selbstverwirklichung: Es gibt keine Grenzen. Es gibt keine Regeln. Es gibt kein Falsch, keine Fehler. Es gibt nur dich, deinen Körper, deine Gefühle, deine Musik.

 

 #9 Was Worte nicht sagen können: Wut, Trauer, Freude, Kummer, Angst, Verliebtheit, Mut – Was Worte nicht ausdrücken können, findet beim Tanzen seine Bühne. Ich finde es immer wieder faszinierend, zu sehen, wie Tänzer es schaffen, völlig stumm eine Geschichte zu erzählen und Emotionen zu transportieren. Andersherum stelle ich fest, wie sehr ich meine Gefühle von der Musik oder der Choreografie lenken lasse. Ich vergleiche das Tanzen gern mit einem Schauspiel, bei dem ich in eine Rolle eintauchen und entweder ihre Emotionen erzählen oder meinen freien Lauf lassen kann.

 

#10 Man ist auf nichts angewiesen außer auf sich selbst: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. 🙂

 

Dieser tolle Beitrag ist geschrieben von Clair Karkoczka.  Dankeschön!

Bilder von: www.pexels.com
salsa_dancing_dance_4928x3264

Wer täglich tanzt und sei es nur kurz, verspürt pures Glück. Tanzen schüttet Glückshormone aus und macht den Tag noch lebenswerter.